Steinschlagschutzverbauung Mingèr

Das Projektgebiet Mingèr ist von abschüssigen Berghalden und bis zu 90° steilen Felswänden geprägt. Aus dem zerklüfteten Gesteinsgefüge und die zahlreichen Stellen mit Lockergestein lösen sich regel­mässig Blöcke und Steine, welche die unmittelbar darunterliegende Strasse gefährden. Im Jahr 2019 löste sich in einem Teilgebiet ein Felspaket von 1600m3, welcher auf die Strassse rutschte. Zum Schutz der Kantonsstrasse und zur Vermeidung von fortschreitender Erosion müssen eine 45m lange Werk­reihe des Typs Geobrugg TXI-010 und rund 600m2 Netzverspann erstellt sowie 100m Holz­schwellen verbaut werden. Zusätzlich wird noch eine Fläche von 1800m2 mittels Nasssaat­applikation (System Fibrater) begrünt. 80m provisorische Schutznetze und rund 400m2 Böschungssicherung aus Spritz­beton werden im Rahmen des Projekts abgebrochen.

zurück zur Übersicht

Projektdetails

Bauherrschaft
Tiefbauamt Kanton Graubünden Chur

Unternehmer
Eberle Landschaftsbau und Geotechnik AG, Davos


Baujahr
2019-2020

Baukosten
CHF 240'000


Tätigkeiten
– Submission
– Ergänzende Projektierungen
– Bauleitung

Kontakt
Caprez Ingenieure AG
T 081 861 24 00
scuol@caprez-ing.ch

Projekt als PDF downloaden