Steinschlagschutzverbauung Magnacun

Das Gebiet oberhalb des Westportals des RhB-Tunnels Magnacun besteht aus stark zerklüftetem, verwittertem Fels und aus Lockergesteinsablagerungen. Die Felsbereiche sind stark aktiv und Steinschlagereignisse sind dementsprechend häufig. Das Tunnelportal wurde mittels einer neuen Stein­schlagbarriere des Typs Geobrugg RXE-500LA mit einer Höhe von 4.0m und einer Länge von 41.0m geschützt. Das Steinschlagschutznetz wurde auf der Ostseite mit zwei Felsanschlüssen ausgeführt. Ein Jahr nach Erstellung des Netzes ereignete sich ein Felssturz mit Stützentreffer. Eine Stütze musste ersetzt und das Netz entleert und wieder gerichtet werden.

zurück zur Übersicht

Projektdetails

Bauherrschaft
Rhätische Bahn AG, Chur

Unternehmer
Crestageo AG, Chur
Geobrugg AG, Romanshorn

Baujahr
2018 + 2019

Baukosten
CHF 110'000

Tätigkeiten
– Submission
– Ausführungsprojektierung
– Bauleitung
– Organisation und Begleitung Instandsetzung

Kontakt
Caprez Ingenieure AG
T 081 861 24 00
scuol@caprez-ing.ch

Projekt als PDF downloaden