Instandsetzung Brücke Abernstrasse, Dürnten

Die Brücke Abernstrasse wurde im Jahr 1983 als Ersatzbau der alten Überführung erstellt. Die alte Überführung wurde auf Fels fundiert. Für die Abstützung der Brücke mussten die bestehenden Widerlager verbreitert werden. Die Flügelmauern wurden als Eisenbetonwinkelstützmauern auf Streifenfundamenten, von den Widerlagern vollständig getrennt, ausgeführt. Die schief gelagerte Brückenplatte mit Breite 9.10 m und Länge 12.00 m ist auf den Widerlagern gelenkig fest bzw. gelenkig verschieblich gelagert. Die Platte ist in Längsrichtung vorgespannt.
Bei der Brücke wurden umfangreiche statische Berechnungen durchgeführt. Aufgrund von zusätzlichen materialtechnologischen Untersuchungen wurde ein Massnahmenkonzept für die Instandsetzung erarbeitet.

zurück zur Übersicht

Projektdetails

Bauherrschaft
Gemeindeverwaltung Dürnten

Bearbeitungszeit
2018

Tätigkeiten
Erarbeitung Massnahmenkonzept
Erarbeitung Massnahmenprojekt
Erarbeitung Instandsetzungskonzept

Referenzpersonen
Hans Odermatt, Gemeindeverwaltung Dürnten

Kontakt
Caprez Ingenieure AG
T 043 268 60 70
zuerich[at]caprez-ing.ch

Projekt als PDF downloaden