Archive for the ‘Kraftwerkbau’ Category

Kraftwerkbau

Unsere Referenzprojekte

2015 – Neubau Kraftwerk Flüelabach, Davos

2015-Neubau_Kraftwerk-Fluelabach

Für die Energiegewinnung wird am Flüelabach unterhalb der Talstation Pischa das Wasser mittels Coanda-Rechen gefasst und über eine 3 km lange Druckleitung aus GFK- und Gussrohren zur Zentrale Färich am Fusse des Flüelapasses transportiert. Die Energiegewinnung erfolgt mittels Peltonturbine.

> Referenzblatt als PDF

2015 – Neubau Hauptsammler Flüela

2015-Neubau_Hauptsammler-Fluela

Im Rahmen der Planung KW Flüelabach des EWD plant die Gemeinde eine Entflechtung der Quellen mit Qualitätsüberwachung. Dabei wird ein neuer Hauptsammler im Raum Pischa Talstation inkl. Zu- und Ableitungen mit einer Gesamtlänge von 6.0 km realisiert.
Die Anlage wird vollautomatisiert und kann von der Fernwarte Davos aus gesteuert werden.

> Referenzblatt als PDF

2014 – Kleinwasserkraftwerk Tasnan

04-2014_KW_Tasnan-Ardez-Ftan

Kleinwasserkraftwerk Tasnan

> Referenzblatt als PDF

2014 – Kleinkraftwerk Sarsura, Zernez

04-2014_KW_Sarsura-Zernez

Kleinkraftwerk Sarsura, Zernez

> Referenzblatt als PDF

2012 – KW Tschinas II, Grüsch

04-2012_KW_Tschinas_II-Gruesch

Kraftwerk Taschinas II, Grüsch

> Referenzblatt als PDF

2012 – Druckleitung KW Sagenbach

04-2012_Druckleitung_KW_Sagenbach

Druckleitung KW Sagenbach

> Referenzblatt als PDF

2012 – Neubau Trinkwasserkraftwerk Bünda

2012-04_Neubau-Trinkwasserkraftwerk-Bünda

Die Wasserleitung Hochflüela transportiert Trinkwasser vorm Quellgebiet (1840 müM.) zur Talsohle von Davos (1550 müM.) und weiter zum Reservoir Parsenn (1720 müM.). Das ganze System steht unter einem Druck von über 20 bar. Diesen Druck kann man für die Energiegewinnung nutzen. So ist ein Trinkwaserkraftwerk im Gebiet Bünda vorgesehen, welches im Nebenschluss einen Teil das Quellwassers turbinieren soll.

> Referenzblatt als PDF

2011 – Sanierung Zentrale Schlappin, Klosters

Sanierung-Zentrale-Schlappin

Über mehrere Jahren beobachtete die RePower AG, dass am Gebäude der Zentrale Schlappin Risse entstanden sind. Aus Expertisen konnte das Problem im Untergrund lokalisiert werden. Um das weitere Absinken des Gebäudes zu verhindern wurde das Fundament verbreitert und eine Tiefenfundation mittels Mikropfählen erstellt.

> Referenzblatt als PDF

2011 – Neubau Trinkwasserkraftwerk Wiesen

Neubau-Trinkwasserkraftwerk-Wiesen

Das Quellwasser Chalten Brunnen der Gemeinde Davos wird für die Stromproduktion genutzt.
Einstufige Peltonturbine: 18kW
Jährliche Stromproduktion: 150’000kWh
Hydraulisches Gefälle: 295m
Wassermenge: 98 l/s

> Referenzblatt als PDF

2010 – Druckleitung KW Taschinas II, Grüsch

Druckleitung-KW-Taschinas-Grüsch

Neubau Druckleitung DN 1600 Leitungslänge: 1570 m Leitungsmaterial: Holz mit Stahlbänder Betriebsdruck: 5.5 bar

> Referenzblatt als PDF

Page 1 of 212»